London Diary 3.

stancil workshop.

natürlich haben wir auf der Studienfahrt nicht nur geshoppt und sind durch die Gegend getigert.
da unsere Schule eine Partnerschaft mit einem College in London eingehen will, bekamen wir die Möglichkeit, an einem stancil workshop teilzunehmen.
die Rede ist vom Kingston Kollege im Stadtteil Kingston. es ist eine sehr kleine Schule, wie wir bei einer Führung bemerkt haben, welche aber durchaus perfekt ausgestattet ist und wahnsinnig gute Möglichkeiten bietet. von Mac Computern in jedem Klassenraum, über Fotolabore, Werkstätten und Räume für verschiedene Workshops.
bevor wir allerdings an diese Führung bekamen, nahmen wir am besagten Workshop teil. bei Stancil-Arbeiten, handelt es sich um eine Art von Grafftis, die mit Schablonen angefertig werden. der Künstler stellt erst eine Schablone aus Papier her, worin das gewünschte Motiv mit einem Cutter eingeritzt wird. Profis benutzen für ein Graffiti tatsächlich unzählige unterschiedliche Schablonen, um verschiedene Farbtöne aufbringen zu können, ohne etwas zu übermalen.
bei uns wurde es recht simpel gehalten. wir hatten uns zuvor alle ein Portrait von einer beliebigen Person auf A2 ausgedruckt, welche wir schließlich zu einer Schablone umarbeiten sollten. die Stellen, die schließlich in Schwarz als Graffiti auftauchen sollten, wurden ausgeschnitten, die Stellen die auf dem Blatt weiß bleiben sollten, blieben bestehen.
eigentlich recht einfach, erzielt aber einen ungemein guten Effekt. und hier habe ich einmal einige Bilder, die ich während des Workshops geschossen habe. unter anderem habe ich auch einige Bilder von anderen fotografiert. ich selber habe übrigens einen Stancil von Audrey Hepburn angefertigt. :)


Kommentare:

  1. Antworten
    1. ja, den hat eine Freundin von mir als Stancil gemacht. ^^

      Löschen
  2. Das ist ja eine coole Sache! Die Bilder gefallen mir total gut! Und den Fotos nach zu urteilen, haben ja alle fleißig mitgemacht. Zumindest sieht es so aus, als seid ihr total in die Arbeit vertieft gewesen ;)
    LG,
    Lia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der Workshop kam ziemlich gut an und es sind tolle Resultate dabei heraus. ^^
      hat uns als Gestalter natürlich besonders begeigstert. :)

      Löschen
  3. ohhaa ich liebe collagen!! das ist echt mega toll!ich liebe so kunstsachen zu machen und will später werbedesign machen..platze vor neid ;)
    jap so ein selbstgemachtes kleid ist echt was besonderes!!aber es dauert und ich hab immer was vor :(
    kussili

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. solche Workshops werden auch in Deutschland angeboten. vielleicht schaust du dich einfach mal um, ob ihr so etwas bei euch auch in der Nähe habt. :)

      Löschen
  4. Wooah mega cooler Workshop! :)
    Der Blick auf dem ersten Bild ist göttlich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war auch wahnsinnig interessan und hat wirklich Spaß gemacht. :)
      ja, ich dachte mir auch, bei dem Blick musste es einfach auf den Blogg. :D

      Löschen
  5. das ist soo cool, so ein Workshop würde mich auch total interessieren! hab deinen Blog gerade entdeckt und finde ihn toll! du hast jetzt eine Leserin mehr. Ich würde mich auch freuen, wenn du bei mir vorbeischaust, wenn du magst.
    LOVE
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. ich glaube, solche Workshops kann man auch an Kunstschulen in Deutschland machen. schau dich mal um, ob es so etwas bei euch in der Nähe gibt. vielleicht bieten die das ja an. :)

    und vielen lieben Dank, für das Lob von dir. freue mich, dich als Leserin dazu gewonnen zu haben. <3
    und natürlich werde ich bei dir auch auf einen Blick vorbei kommen. ;)

    AntwortenLöschen
  7. das erinnert mich an meine ausbildung als gestaltungstechnische assistenz für grafik und design... nur das wir zur studienfahrt in der toskana waren... :)
    ach ja, ich mag deinen blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toskana klingt auf jeden Fall auch sehr reizvoll. und es war bei euch sicherlich wärmer in der Werktstatt. :D
      vielen lieben Dank. :)

      Löschen