Filmreview: der Hobbit - eine unerwartete Reise.


wie ich ja vor einigen Tagen erwähnt habe, war ich vergangene Woche im Kino um mir der Hobbit anzusehen.
ich selbst bin ja erst vor einer Weile auf den Zug von Herr der Ringe & Co. aufgesprungen, was ich auch sehr bedauer, da ich es absolut lieben gelernt habe. somit stand für mich sofort fest, als ich nur gehört habe, dass es den Hobbit geben wird, dass ich auf jeden Fall ins Kino muss um mir diesen Film anzusehen.
gesagt, getan. zusammen mit meiner lieben Tabea bin ich schließlich am Donnerstag Nachmittag ins Kino spaziert und der Saal war ironischer Weise ziemlich leer. nach dem ersten Ansturm zum Filmstart, schienen die meisten sich den ersten Teil der neuen Trilogie schon zu Gemüte geführt zu haben.
wir haben ihn übrigens in 3D und HFR geguckt, was bedeutet, dass wir natürlich nicht nur das Gefühl haben sollten, mitten im Film zu sitzen, sondern das HFR hat einem auch 48 Bilder pro Sekunde geboten. natürlich haben wir dafür ein auch ganz schöne Stange Geld hinblättern müssen, aber ich sage nur eins: ES HAT SICH GELOHNT!
ich bin ja sonst nicht so der Fan von 3D, doch beim Hobbit ist dieser Effekt wirklich mehr als gelungen, es sah einfach perfekt aus. und das HFR hat die Bilder atemberaubend klar und schön gemacht. man könnte förmlich die Poren der einzelnen Schauspieler sehen. allein deswegen hat sich der Preis den wir an der Kasse zahlen mussten gelohnt.
zum Film kann ich sagen, dass er wirklich wahnsinnig toll umgesetzt wurde. ich hatte immer vor Augen, dass es sich hierbei quasi um eine Kinderbuchverfilmung handelt, davon hat man aber wirklich wenig gemerkt. der Film, der 60 Jahre vor Herr der Ringe spielt und das erste Abenteuer von Bilbo Beutlin erzählt, sowie die Geschichte, wie er den Ring gefunden hat, ist wirklich ein Geschenk für alle Fans von Fantasy und vor allem Herr der Ringe.
die Charaktere sind wundervoll heraus gearbeitet, allein die Zwerge sind wirklich ein Highlight und man trifft auch bekannte Gesichter aus den uns schon bekannten Filmen wieder.

insgesamt kann ich sagen, dass ich wieder das Geld für diesen Film ausgeben würde und er bei der DVD Veröffentlichung sofort gekauft werden muss!
wenn unter euch große Fans von Fantasy sind und vor allem Herr der Ringe, ist es auf jeden Fall ein muss ihn gesehen zu haben. doch auch wenn man die Geschichte von Herr der Ringe nicht kennt, ist es vielleicht ein toller Start in diese Materie, denn Vorwissen braucht man meiner Meinung nach nicht, so ist es ja schließlich die Vorgeschichte.
in meinem Fall kann ich sagen: 10 von 5 Sternen. :D
habt ihr den Film gesehen? und wenn ja, wie fandet ihr ihn?

Kommentare:

  1. Ich finde es nur schade, dass so viele Tiere für den Film sterben mussten, weil die Filmtiere auf unmögliche Weise gehalten wurden :(

    Carrie
    www.alltags-adrenalin.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, da habe ich jetzt auch vor kurzem einen Artikel zu gelesen und war wirklich schockiert, dass sowas passiert, besonders bei so einer Produktion! :(
      dafür gehören die Verantwortlichen wirklich erschlagen!

      Löschen
  2. Ich war auch so begeistert von dem Hobbit, die Bilder und alles waren einfach nur wunderschön. Und leider muss ich euch dazustimmen mit den vielen Todesfällen von Tieren, das ist echt traurig. :(
    Mir gefällt dein Blog übrigens und bin jetzt ein neuer Leser, vielleicht besuchst du mich ja auch ? :)

    http://aennisberrry.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da wandert man irgendwie immer auf diesem schmalen Grad, bei diesem Film. :(
      auf der einen Seite ist er wirklich klasse gemacht und die Story ist ja sowieso der Hammer, nur das was dabei auf der Strecke bleibt, lässt einen wirklich grübeln, in wie weit man das unterstützen sollte. :(

      und das freut mich zu hören. <3
      werde auf jeden Fall mal bei dir vorbei gucken. :)

      Löschen
  3. Ich hab den Film auch gesehen und muss sagen, Peter Jackson hat sein Können wirklich wieder unter Beweis gestellt - der Film ist super gemacht und er hält sich total ans Buch!
    Was ich aber sagen muss ist, das es teilweise extrem langatmig war, das er aus dem Hobbit wirklich drei Filme macht finde ich extrem übertrieben, zwei hätten mehr als gereicht, wenn nicht sogar einer! Natürlich ist es toll, dass man als Fan mehr davon hat, aber es riecht etwas nach Geldmacherei..

    lg,
    chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das habe ich schon von ganz viele gehört, dass sie den Film sehr langatmig fanden. ich, als eine die das Buch nicht gelesen hat, fand es irgendwie nicht so schlimm. vielleicht liegt es wirklich am Unwissen. :D

      um Geld zu scheffeln, geht es bei diesen drei Filmen sicherlich in erster Linie. das ist ja inzwischen meist der Grund. hoffen wir nur, dass wir als Fans nicht darunter leiden werden. nicht das die anderen beiden Filme gut gemacht sind, aber kaum noch Inhalt haben. :/

      Löschen