Lauri comes and christmas goes.

könnte diesen Eintrag so starten, indem ich Textzeilen aus dem Holzmichel zitiere.

doch das halte ich für ausgemachten Schwachsinn.
somit sage ich: hallo, ich bin wieder da und ich bin wirklich erfreut euch alle wieder zu sehen. oder nicht zu sehen, sondern, dass ihr mich wieder sehen, oder lesen, oder wie auch immer könnt. 
in der vergangenen Zeit wo es um diesen und meinen anderen Blog sehr ruhig wurde, hat mich mein Leben quasi vollkommen in Beschlag genommen und keinen Spielraum fürs bloggen zugelassen, so gerne ich es auch den ein oder anderen Eintrag geschrieben hätte.
da ich, wie viele wissen, dieses Schuljahr mein Abitur schreibe, habe ich in der vergangenen Zeit überwiegend damit zugebracht, mich durch riesige Berge von Hausaufgaben zu schleppen, mir die Nächte damit um die Ohren zu schlagen, um dann am Wochenende den Schlaf mehr oder weniger aufzuholen ... aber auch nur kurz, denn dann ging das ganze im selben Akt weiter. somit kann man sagen, dass mir die Ferien die ich jetzt habe, wahrlich gut tun und ich endlich mal wieder seit langem Zeit zum Luft holen habe.
zu dem großen schulischen Stress kam auch noch dazu, dass mein Privatleben völlig auf dem Kopf gestanden hat. sowohl im Freundeskreis, als auch in der Familie hing alles schief, was mich natürlich ebenfalls sehr belastet hat. somit verging in den meisten Fällen auch wirklich die Lust an Dingen, die man sonst gerne tat, wie eben dem Bloggen. ich gebe es ganz offen zu, dass ich nicht das Bedürfnis hatte, mich in so einer Zeit mitzuteilen, da ich eh nicht viel zu sagen gehabt hätte, außer wie mies und stressig doch alles ist. 
somit habe ich mich lieber voll und ganz auf meine schulischen Aufgaben konzentriert um dort quasi meine restliche Energie sinnvoll unter zu bringen.
es tut mir auch Leid, dass ich kein Zeichen von mir gegeben habe, weshalb hier alles still liegt, doch ich hätte es ehrlich gesagt, nicht wahrheitsgemäß in gute Worte verpacken können. klar, Schule ist stressig, doch der private Stress hat eben noch seinen Teil dazu beigetragen.
nun geht alles langsam wieder aufwärts und seine geregelten Bahnen, es kommt vielleicht einiges ins Lot, sodass ich wieder einen Kopf für meine Blogs habe und auch wieder Freude an der Sache.
ich hoffe, ihr habt für das ganze Verständnis, schließlich weiß ja jeder, wie schwer einem manchmal das Leben zuspielen kann und das soll kein Gejammer sein, denn so etwas gehört einfach dazu.

somit melde ich mich in neuer frische zurück und gelobe Besserung und mehr Aktivität.
mein Weihnachtsgeschenk ist dafür sicherlich auch ein großer Ansporn, denn ich habe, ohne etwas davon zu ahnen, eine Spiegelreflex von meinen Eltern zu Weihnachten bekommen. genau genommen eine Canon EOS1100. 
meine Mutter kam irgendwann, als die Bescherung schon vorbei war und meine Neffen schon fleißig ihre Geschenke ausprobierten, mit einem weiteren Paket ins Wohnzimmer und drückte es mir mit einem bedeutungsvollen Blick in die Hand.
beim auspacken bin ich fast in Tränen ausgebrochen, weil ich niemals mit so etwas gerechnet hätte. bin unendlich glücklich und dankbar. :)
somit werden hier bestimmt in der nächsten Zeit die ein oder anderen schönen Bilder auftauchen, die dem ganzen mehr Qualität geben.

außerdem gab es von meinen Eltern noch eine Armbanduhr. wer sich an diesen Post erinnert, wird wissen, dass ich Leute die eine Ice Watch haben, total um diese Uhren beneide und gerne selbst eine weiße haben würde.
somit bekam ich eine Uhr von s.oliver, die einer Ice Watch wahnsinnig ähnlich sieht und auf dem Zifferblatt ein zucker süßes Design hat. 
somit bin ich auch stolze Besitzerin einer neuen wunderhübschen Uhr. :)
von meiner Schwester bekam ich ebenfalls etwas wundervolles und zwar ein neues Teilchen für mein Pandora Armband, welches ich ja seit meiner Konfirmation jeden Tag trage. ein kleines Pony! und mal im ernst: welche Frau wollte nicht schon immer ein Pony haben?!








 

Kommentare:

  1. Antworten
    1. danke schön. :)
      ich finde sie auch wahnsinnig niedlich, obwohl ich sonst gar nicht auf solch eine Art "Zierde" stehe. ^^

      Löschen
  2. vielen lieben dank für deine kommentare :)

    die weiße uhr gefällt mir wirklich sehr gut...ich schaue auch immer nach welchen, aber an mir gefallen sie mir leider nie so gut, wie an anderen.

    glg eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dafür nicht. :>
      das ist ja meistens so. man denkt immer: ohhhh, wie schön!
      und dann trägt man es selber und fragt sich, warum man das ganze an sich selbst nicht leiden kann.^^

      Löschen
  3. Die Bilder der neuen Kamera sind echt richtig richtig gut!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich bin auch sehr glücklich mit der Qualität der Bilder. :)

      Löschen