Buchfavoriten 2012.

langsam nähern wir uns dem Ende von 2012 und natürlich fragen wir uns immer am Ende von jedem Jahr: was war gut und was war schlecht? was habe ich erlebt? wie war mein jahr? was mochte ich besonders gerne und worauf hätte ich verzichten können?
und auf den meisten Blogs findet man dazu dann einige Favoriten und Jahresrückblicke.
und wisst ihr was? jaaaa, bei mir auch wieder.
morgen wird es vermutlich auch von mir den Jahresrückblick zu lesen geben, aber vorher, wollte ich euch meine liebsten Bücher von 2012 zeigen. wobei eines dabei ist, welches vielleicht nicht eines meiner Lieblinge geworden ist, aber mich auf jeden Fall überrascht hat und deshalb verdient hat genannt zu werden.

zu nennen wärn auf jeden Fall die Chemie des Todes, kalte Asche und Leichenblässe von Simon Beckett.
schon lange wollte ich diese Bücher lesen, nur irgendwie kamen sie nie in meine Hände. als ich schließlich letztes Weihhnachten den ersten Teil der David Hunter Reihe (die Chemie des Todes) bekam, hat mich dieser Autor komplett gefesselt. ich kann auf jeden Fall von wahnsnnig guten Storys berichten, sowie einem richtig guten Schreibstil. die Bücher lesen sich nur leider durch diesen tollen Schreibstil viel zu schnell, aber das ist ja nun wirklich ein kleines Manko. ;)
wenn es also unter euch Leseratten gibt, die Fans von guten Thrillern sind, sollten diese Bücher auf jeden Fall lesen. es wird Spannung und Abwechslung bis zur letzten Seite geboten!

und das Buch, welches ebenfalls genannt werden muss, ist das, wovor ich mich lange gesträubt habe: Shades of Grey von E. L. James.
zu diesem Buch habe ich ja schon einen Beitrag geschrieben, bevor ich es gelesen habe und ich muss sagen, dass es mir tatsächlich gefallen hat. gut, es gibt auf diesen Seite viele Sachen, an denen man herum mäkeln könnte, doch irgend etwas an diesem Schinken hat mich mitgerissen, dass ich sagen kann, ich bin auf den Shades of Grey-Zug mit aufgesprungen und werde die weiteren Teile ebenfalls lesen.
genau genommen hat dieses Buch keine gute Story, einen grausigen Schreibstil und ist total absurd ... aber irgendwie hat sie einfach etwas an sich, was einen fesselt.
und allein, weil mich Shades of Grey trotz meiner Bedenken und meiner anfänglichen Verweigerung so begeistern konnte, gehört es auf jeden Fall zu meinen Favoriten.
 was sind eure Buchfavoriten vom Jahr 2012? 
lasst es mich wissen, denn vielleicht ist ja noch der ein oder andere Schmöker für mich dabei.

Rezensionen findet ihr übrigens in meinem Goodreads Konto.



 

Kommentare:

  1. Leichenblässe hab ich auch gelesen und bei Shades of Grey bin ich gerade mitten drin. Find beide klasse.
    Sehr schöner Blog, trifft genau meinen Geschmack :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da scheinen wir ja einen ganz ähnlichen Buchgeschmack zu haben, so wie es aussieht. :)
      und danke schön, das freut mich zu hören. :>

      Löschen
  2. Von Simon Beckett muss ich auch unbedingt mal was lesen. Ich liebe gute Thriller! Mich fesseln die Thriller von Karen Rose, die sind der Hammer! Ich hab inzwischen alle 13 von ihr und lese gerade den aktuellen, "Todeskleid". Kann ich übrigens nur weiterempfehlen ;) Ich könnte mich an Thrillern sowieso zu Tode lesen, gibt nix besseres :)
    Ein gutes neues Jahr wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
  3. ahh okee mh naja mein problem ist eher dass ich eingendlich eine ziemlich computerniete bin ..meine intilligenz begrenzt sich da meist nur auf videos schauen und so... aber ich probiers mal..weil gimp habe ich nämlich so gar..
    es gibt ne kostenlos version von phtoshop???
    wie cool
    kussili

    AntwortenLöschen
  4. wie sage ich immer so schön: Übung macht den Meister. doofer Spruch, aber es stimmt ja schon irgendwie. ^^
    also man kann Photoshop ein paar Tagelang kostenlos testen, aber das war es auch schon. ich meinte eher, dass Gimp zwar ziemlich abgespeckt ist, aber immerhin im Gegensatz zu PS kostenlos ist. :)

    AntwortenLöschen