Bilderrahmen aufgehängt im Galerielook.

wer kennt diesen schönen Wandschmuck nicht ... viele Bilderrahmen in verschiedenen Größen scheinbar wahllos an die Wand gehängt und trotzdem ergibt es ein schönes harmonisches Bild. man sieht es beinahe in jedem Wohnkatalog, oder auf sämtlichen Blogs zum Thema wohnen.
ich selber bin absolut begeistert davon, nur habe ich mich nie an diese Sache heran getraut. ich kenne mich. wenn ich das ganze anfage, endet es in einem großen Chaos, obwohl ich das mit dem gestalten ja eigentlich nicht so verkehrt machen müsste. also blieb das kaufen von schönen Bilderrahmen und suchen einer freien Wand aus. da wir aber vielleicht bald umziehen werden, habe ich mir natürlich immer mal wieder Fotos vol solchen gebilden angesehen und nun die perfekte Lösung gefunden.

bei der wunderbaren AnnaFrost auf dem Wohnblog, stellte sie eine Art Vorlage für solche Bilderrahmengeschichten. sie selbst hatte nämlich das selbe Problem wie ich: Überforderung!
und da dachte ich: diesen Tipp muss ich einfach weitergeben, wenn er nicht nur mich so begeistert.

1 Kommentar:

  1. jaa hat er :) das stimmt, wär schlimm wenn wir sowas nicht dürften:o:D
    ist wirklich so, aber die sendung ist ja zum glück kein müll, das macht das ganze nochmal viel besser:)

    AntwortenLöschen