"ja mein Gott, Schwund ist überall!"

es war mal wieder ein wahnsinns Wochenende mit meinen Tanzleuten. oh Gott, ein Spaß. Samstag erst mal in aller Früh in den Übungsraum, die üblichen Neuigkeiten ausgetauscht und dann ging es zum Auftritt. und wir haben uns mal richtig blamiert. unsere Konkurenz, also Tanzschule, war natürlich da und der Chef selbst beobachtete unser Versagen natürlich mit Vergnügen. würde behaupten, dass es peinlich war, aber Spaß hatten wir trotzdem. zuvor fand ein Umzug statt, bei dem wir mitliefen. er war überflüssig, langweilig, aber wir haben ja immer unseren Spaß und benahmen uns schlimmer daneben, als die kleinen Kinder die mitliefen.

Sonntag erst mal Haushalt machen, und Abends dann mit Sack und Pack nach Nordenham eiern, um von dort von Marvin mitgenommen zu werden. natürlich feierten auch wir Pfingsten, zwar dieses mal nur in kleiner Gruppe, aber es war eigentlich ganz lustig.
schon die Hinfahrt die ich mit Marvin beweltigte, war absoluter Hammer. ich würde nicht behaupten, dass wir uns an irgendwelche Verkehrsregeln oder ähnliches gehalten haben. ganz zu schweigen davon, dass wir über eine abgesperrte Straße gefahren sind, weil dort eigentlich Bauarbeiten statt finden. ich sags euch, selten so gelacht.
bei Corinna angekommen, gings gleich weiter zum Vorglühen. trafen auf mir unbekannte und schwer einzuschätzende Leute, bevor wir uns dann auf den Weg zum Zelt machten, indem die Pfingstfeier statt fand. selten so wenig Leute getroffen, die ich kenne. war fasziniert, aber war ... lustig! oh ja.
Montag erst einmal mehr oder weniger ausgeschlafen, man kam nicht wirklich dazu. also fühlte man sich wie Gubbel und sah auch noch so aus. so gings dann in den Vormittag, bis man dann in Eile nach Seefeld raste, um rechtzeitig mit dem Tanzunterricht beginnen zu können.
Corinna fuhr wie eine Geisteskranke, aber ich hab das ganze irgendwie kaum wahr genommen, denn ich hing hinten auf der Rückbank und war halb am schlafen. herzlichen Glückwunsch!
angekommen hatten wir keinen Schlüssel für die Räume in die wir hinein mussten und konnten auch niemanden auftreiben, der sie hatte. somit fiel der Unterricht aus und wir fuhren einfach alle zusammen nach Nordenham und aßen fett Eis. und das Chaos folgte weiter, da wir 100 mal irgendwo hin gurken mussten. Marvin und Corinna am verzweifeln, da Benzin ja auch nix kostet, nö. 
nachdem wir dann also gefühlte 100 mal noch irgendwo landeten, ging es wieder nach Nordenham. dort saßen wir mal eben zwei Stunden bei McDonalds, unterhielten mal wieder die komplette Terrasse (obwohl wir ja nie auffällig sind, nö) und fuhren danach ins Kino. mehr Geld ausgegeben als am Abend zuvor und da waren wir feiern, aber der Tag war ... sau gut!
wahnsinnig chaotisches Wochenende, aber mit den richtigen Leuten läufts! (:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen