résumé.

die letzten Tage war so viel los, das ich heute den ersten Tag endlich mal Ruhe habe. nur noch unter Stress, da tut es echt gut endlich mal nichts zu machen. :D

im Prinzip ist so eine Jahreszusammenfassung eigentlich das, was man auf jedem Blog zu lesen bekommt, aber das ist nun mal echt das, was mir so die Tage durch den Kopf ging. wie war eigentlich mein Jahr 2010?! und ich merkte: turbolent!
es gab auf jeden Fall viele Höhen, aber mindestens auch so viele Tiefen, doch alles hat sich i.wie zu etwas gutem Verändert im Großen und Ganzen. wenn ich bedenke wie und mit wem ich in das Jahr 2010 gestartet bin und wie ich das ganze hinter mir gelassen habe - da sehe ich gr0ße Veränderungen.
ich habe einige Menschen ihren Weg gehen lassen der sich nicht mit meinem vereinbaren ließ, habe aber umso wundervollere Menschen in mein Herz schließen können. mit dem Tanzen habe ich meine Obsession jetzt wirklich gefunden und bin das ganze noch aktiver angegangen.
im Sommer habe ich meinen Realschulabschluss gemacht und somit eine wundervolle Zeit hinter mir lassen müssen. ich denke wirklich mit Wehmut daran zurück, denn mir fehlt dieses alltägliche Chaos in meiner Klasse.
leider habe ich Absagen erhalten für Dinge die mich wirklich gefördert hätten und musste einen Umweg betreten, der mich aber auch an nichts hindern wird.
natürlich sagt man am Ende jeden Jahres, dass das nächste auf jeden Fall besser wird und am Ende denkt man immer, das alles schlimmer wurde. dieses Jahr ist es teilweise wirklich der Fall des schlimmer werdens, doch bemerke ich wirklich: all das was negativ für mich war, hat immer auch etwas Gutes mit sich gebracht und alles so zu dem verändert wie es jetzt ist - und ich bin doch eigentlich recht zufrieden am Ende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen